Was ist WHOIS-Suche?

29. Mai 2024

WHOIS ist ein Protokoll zum Abfragen von Datenbanken, in denen die registrierten Benutzer oder Beauftragten einer Internetressource gespeichert sind, z Domain Name, ein IP-Adresse Block oder ein autonomes System. Es enthält wichtige Details zum Besitz, zur Registrierung und zur Verfügbarkeit dieser Ressourcen.

Was ist WHOIS?

Was ist WHOIS?

WHOIS ist ein Abfrage- und Antwortprotokoll, das häufig für Abfragen verwendet wird Datenbanken die Informationen über registrierte Benutzer oder Berechtigte von Internetressourcen speichern, einschließlich Domänennamen, IP-Adressblöcken und autonomen Systemnummern. Dieses Protokoll ist für die Verwaltung der Internet-Infrastruktur von entscheidender Bedeutung, da es wichtige Details zu Eigentum, Registrierungsdaten, Ablaufdaten und Kontaktinformationen im Zusammenhang mit diesen Ressourcen bereitstellt.

Wenn eine WHOIS-Abfrage durchgeführt wird, werden Daten über die für die Ressource verantwortliche Stelle zurückgegeben, einschließlich Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie administrative und technische Kontakte des Registranten. Diese Informationen werden für verschiedene Zwecke verwendet, beispielsweise zur Überprüfung der Legitimität eines Domainnamens, zur Lösung technischer Probleme oder zur Durchführung von Untersuchungen im Zusammenhang mit Cyberkriminalität und Streitigkeiten über geistiges Eigentum.

WHOIS wird von verschiedenen Organisationen und Registern verwaltet, wobei die Datengenauigkeit und Datenschutzbestimmungen je nach Gerichtsbarkeit variieren.

Ein kurzer historischer Überblick über WHOIS

WHOIS entstand in den frühen 1980er Jahren als eine Möglichkeit für ARPANET, den Vorläufer des modernen Internets, eine zu verwalten Verzeichnis der Benutzer. Anfangs war es einfach Kommandozeilen-Tool für Netzwerkadministratoren um Personen zu identifizieren, die für die Verwaltung von Netzwerkressourcen verantwortlich sind.

Mit dem Wachstum des Internets und der zunehmenden Verbreitung von Domainnamen entwickelte sich WHOIS dahingehend, dass es detaillierte Registrierungsinformationen für Domainnamen, IP-Adressen und autonome Systeme enthält. Im Laufe der Jahrzehnte hat WHOIS verschiedene Veränderungen erfahren, um die Datengenauigkeit, den Datenschutz und die Zugänglichkeit zu verbessern und sich an die zunehmende Komplexität und regulatorischen Anforderungen der globalen Internetinfrastruktur anzupassen.

Warum sind WHOIS-Suchinformationen wertvoll?

WHOIS-Suchinformationen sind aus mehreren Gründen wertvoll. Es liefert wichtige Details zum Besitz und zur Registrierung von Domänennamen und IP-Adressen, die für die Beilegung von Streitigkeiten, die Überprüfung der Legitimität und die Sicherstellung der Einhaltung von Vorschriften von entscheidender Bedeutung sein können. Diese Informationen helfen bei der Identifizierung der Personen oder Organisationen, die für eine Domain oder IP-Adresse verantwortlich sind, und erleichtern die Kommunikation für technische Support- oder Verwaltungszwecke.

Darüber hinaus sind WHOIS-Daten für Cybersicherheitsexperten von entscheidender Bedeutung, um böswillige Aktivitäten zu verfolgen, Cyberkriminalität zu untersuchen und Bedrohungen abzuwehren. Darüber hinaus unterstützt es Anwälte für geistiges Eigentum bei der Identifizierung von Rechtsverletzern und der Durchsetzung von Markenrechten.

Insgesamt unterstützen WHOIS-Suchinformationen Transparenz, Verantwortlichkeit und das reibungslose Funktionieren des Internets.

Welche Art von Informationen sind in der WHOIS-Suche verfügbar?

Eine WHOIS-Suche liefert in der Regel verschiedene Arten von Informationen über den registrierten Domainnamen oder die IP-Adresse, einschließlich der Kontaktdaten des Registranten wie Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zu den administrativen und technischen Kontakten, die für die Verwaltung der Domain oder IP-Adresse verantwortlich sind.

Die Suche umfasst die Registrierungsdaten, wie z. B. das Erstellungsdatum, das Datum der letzten Aktualisierung und das Ablaufdatum der Domain. Technische Details zum Domainnamen servers und die Informationen des Standesbeamten sind ebenfalls vorhanden.

Dieser umfassende Datensatz hilft dabei, die für die Domain oder IP-Adresse verantwortlichen Parteien zu identifizieren und zu kontaktieren und deren Registrierungsverlauf und technische Konfiguration zu verstehen.

WHOIS-Modelle

WHOIS-Modelle sind Frameworks zur Verwaltung und Bereitstellung des Zugriffs auf Domänenregistrierungsinformationen. Die beiden Hauptmodelle sind das Thin WHOIS und das Thick WHOIS, die sich jeweils in der Art und Weise unterscheiden, wie sie Daten speichern und verbreiten.

Dünnes Modell

Im Thin-WHOIS-Modell speichert die zentrale Registrierungsstelle nur minimale Informationen wie den Domänennamen, den Registrar und den Namen serverS. Die einzelnen Registrare pflegen detaillierte Kontaktinformationen und andere Einzelheiten. Benutzer müssen die Datenbank des Registrars separat abfragen, um vollständige Details zum Registranten und zu den Verwaltungskontakten zu erhalten.

Dieser dezentrale Ansatz kann zu Schwankungen in der Datenverfügbarkeit und -konsistenz führen, wodurch die Erfassung vollständiger Informationen komplexer wird als beim dicken WHOIS-Modell. Thin WHOIS wurde traditionell von einigen länderspezifischen Top-Level-Domains (TLDs) und bestimmten generischen TLDs verwendet.

Dickes Modell

Im dicken WHOIS-Modell speichert ein zentrales Register alle Informationen über Domain-Registrierungen, einschließlich der Kontaktdaten des Registranten, administrativer und technischer Kontakte sowie des Status und der Ablaufdaten der Domain.

Das dicke WHOIS-Modell stellt sicher, dass alle relevanten Daten aus einer einzigen Quelle zugänglich sind, was den Datenabruf und die Datenverwaltung vereinfacht. Es wird von vielen Top-Level-Domains wie .com und .net verwendet und bietet umfassenden und konsistenten Datenzugriff.

Einschränkungen bei der WHOIS-Suche

Die WHOIS-Suche ist ein wertvolles Tool zum Abrufen von Domain-Registrierungsinformationen, ihre Einschränkungen können sich jedoch auf ihre Wirksamkeit auswirken. Diese Einschränkungen hängen mit der Datengenauigkeit, Datenschutzbedenken und Zugriffsbeschränkungen zusammen:

  • Datengenauigkeit. Die in WHOIS-Datensätzen bereitgestellten Informationen hängen häufig von den Eingaben des Registranten ab, die möglicherweise nicht immer korrekt oder aktuell sind. Ungenaue oder gefälschte Daten können die Kontaktaufnahme zum Domaininhaber oder die wirksame Beilegung von Streitigkeiten behindern.
  • Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes. WER IST Datenbanken enthielten traditionell detaillierte Kontaktinformationen, was Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und der Möglichkeit des Missbrauchs personenbezogener Daten aufkommen ließ. Um diese Bedenken auszuräumen, bieten viele Registrare Datenschutzdienste an, bei denen die wahren Registrantendaten maskiert und durch Proxy-Informationen ersetzt werden. Dies schützt zwar die Privatsphäre der Benutzer, schränkt aber auch die Verfügbarkeit korrekter Kontaktinformationen für legitime Zwecke ein.
  • Zugangsbeschränkungen. Einige Register und Registrare führen Ratenbegrenzungen oder andere Einschränkungen für WHOIS-Abfragen ein, um Missbrauch zu verhindern, wie z Spamming oder Data Mining. Einschränkungen dieser Art können legitime Benutzer daran hindern, umfangreiche Recherchen durchzuführen oder Massendaten zu erhalten.
  • Beachtung. Die Einführung der Allgemeine Datenschutzverordnung (GDPR/DSGVO) in der Europäischen Union hat zu Änderungen in den WHOIS-Praktiken geführt, da viele Registrare personenbezogene Daten aus öffentlichen WHOIS-Datensätzen schwärzen, um den Datenschutzgesetzen zu entsprechen. Dies erhöht zwar die Privatsphäre der Benutzer, schränkt jedoch die Verfügbarkeit vollständiger WHOIS-Daten weiter ein.

WHOIS Datenschutz

Wenn sich ein Registrant für WHOIS-Datenschutz entscheidet, ersetzt der Registrar die tatsächlichen Kontaktdaten des Registranten durch die Kontaktinformationen des Datenschutzdienstleisters. Das bedeutet, dass jeder, der eine WHOIS-Suche in der Domain durchführt, das sehen wird Stellvertreter Informationen des Dienstes anstelle der tatsächlichen Daten des Registranten. Beispielsweise könnte die E-Mail-Adresse durch eine generische Adresse ersetzt werden, die vom Datenschutzdienst bereitgestellt wird, und die physische Adresse könnte die des Registrars oder eines Proxy-Dienstes sein.

Während die wahren Kontaktinformationen vor der Öffentlichkeit verborgen bleiben, speichert der Registrar die Daten des tatsächlichen Registranten. Dies ermöglicht es dem Registrar, rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen, auf berechtigte Anfragen von Behörden zu reagieren oder bei Bedarf die Kommunikation zu erleichtern. Registranten können weiterhin wichtige Mitteilungen erhalten, da der Datenschutzdienst E-Mails oder andere Korrespondenz normalerweise an die tatsächlichen Kontaktinformationen des Registranten weiterleitet.

WHOIS-Datenschutzdienste tragen dazu bei, Registranten vor Spam, Identitätsdiebstahl und anderen Eingriffen in die Privatsphäre zu schützen. Sie sind besonders wertvoll für Einzelpersonen und Organisationen, die nicht möchten, dass ihre Kontaktinformationen im Internet leicht zugänglich sind. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die WHOIS-Datenschutzdienste Registranten gegenüber dem Registrar nicht vollständig anonymisieren oder die Justizbehörden bei Bedarf daran hindern, die tatsächlichen Registranteninformationen einzuholen.


Anastazija
Spasojević
Anastazija ist eine erfahrene Content-Autorin mit Wissen und Leidenschaft für cloud Computer, Informationstechnologie und Online-Sicherheit. Bei phoenixNAP, konzentriert sie sich auf die Beantwortung brennender Fragen zur Gewährleistung der Datenrobustheit und -sicherheit für alle Teilnehmer der digitalen Landschaft.